DEET: EFFEKTIV UND SICHER

DEET: EFFEKTIV UND SICHER

Diethyltoluamid – kurz DEET – gehört zu den wirksamsten Insektenabwehrstoffen und gilt seit Jahrzehnten als der Goldstandard. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt Mückenschutzmittel mit diesem hocheffektiven Wirkstoff speziell auch für Reiseziele, in denen Krankheiten wie Denguefieber, Malaria, Zika und Gelbfieber vorkommen.

Wirksamkeit und Sicherheit von DEET wurden gründlich untersucht. Kaum eine andere Substanz besitzt ein solch breites Wirkspektrum gegen Insekten: DEET schützt nicht nur gegen heimische und tropische Mückenarten, sondern hält auch Zecken zuverlässig fern. Pro Jahr vertrauen weltweit mehr als 200 Millionen Verwender auf Insektenschutzmittel mit dem Wirkstoff DEET.1 Gut zu wissen: DEET ist in Anti Brumm® Forte enthalten.

Der Wirkstoff DEET schützt zuverlässig vor heimischen und tropischen Mücken sowie Zecken.

Seit mehr als 50 Jahren im Einsatz: DEET gegen Insekten

Der Einsatz von DEET als Mittel für die Insektenabwehr hat eine lange Tradition und geht bis auf das Jahr 1946 zurück. Damals wurde der Wirkstoff von der US-Armee für besonders mückenreiche Gebiete entwickelt und patentiert. 1957 erfolgte die Freigabe der Substanz für die Öffentlichkeit, seit 1965 kommt DEET als Mückenschutzmittel kommerziell zum Einsatz.

Die lange Erfahrung mit DEET sowie die umfangreichen Unterlagen, die die Wirksamkeit und Sicherheit des Stoffes belegen, waren Grund genug, um den Wirkstoff DEET ab dem 01.08.2012 in den begehrten offiziellen Anhang 1 der EU-Richtlinie 98/8 aufzunehmen.2 Damit erhält DEET die offizielle Genehmigung für den Einsatz in Mückenabwehrmitteln in der EU.

Wie wirkt DEET Insektenschutz?

Wenn es um zuverlässigen Insektenschutz geht, ist der Wirkstoff DEET heute nicht mehr wegzudenken. Doch warum sind DEET-Repellents so effektiv? DEET wehrt Insekten ab, indem es einen schützenden Duftmantel auf der Haut ausbildet. Dieser stößt die blutsaugenden Parasiten durch seinen Geruch ab und sorgt dafür, dass die Tiere „menschliche Lockstoffe“ wie zum Beispiel Schweiß nicht mehr wahrnehmen können. Stiche und Bisse können so wirkungsvoll verhindert werden.

Wirkspektrum und Wirkdauer

DEET verfügt über ein außerordentlich breites Wirkspektrum – es wirkt gegen:

  • Stechmücken
  • Zecken
  • Fliegen
  • Bremsen
  • Milben

Die Wirkdauer von DEET hängt von der Wirkstoffkonzentration im jeweiligen Produkt ab und kann von verschiedenen Faktoren (z. B. Schweißbildung) beeinflusst werden. Mit einem DEET-Gehalt von 30 % wirkt Anti Brumm® Forte bis zu sechs Stunden gegen heimische und tropische Mücken (z. B. Tigermücken).

DEET Insektenschutz – von der WHO empfohlen

Auch die Weltgesundheitsorganisation WHO hebt die besondere Bedeutung der Substanz DEET hervor. So wird die Verwendung von DEET-haltigen Repellents zum Schutz gegen Mücken wie z.B. der Asiatischen Tigermücke empfohlen, die das Denguefieber überträgt.3

Bei Reisen in die Tropen raten die WHO und das Zentrum für Reisemedizin zur Verwendung von Mückenschutzmitteln auf Basis von DEET. Das Präparat sollte DEET in einer Konzentration von 20 bis 50 Prozent enthalten. Konzentrationen unter 20 Prozent sind laut Experten nicht empfehlenswert, für Konzentrationen über 50 Prozent konnte keine zusätzliche Schutzwirkung festgestellt werden.

Wichtig: Da Präparate aus dem Ausland problematisch hinsichtlich der Inhaltsstoffe und der Wirkstoffkonzentrationen sein können, sollten Insektenschutzmittel für Reisen unbedingt von zu Hause mitgenommen werden.

DEET gilt als Goldstandard unter den Insektenabwehrstoffen – die WHO empfiehlt den Wirkstoff auch für den Mückenschutz in den Tropen.

Sicherheit von DEET

Bei korrekter Anwendung gemäß der Gebrauchsanweisung ist DEET ein sicherer Wirkstoff. Grundsätzlich sollten bei der Verwendung von Mitteln mit DEET bestimmte Anwendungshinweise beachtet werden:

  • Da DEET die Haut und Schleimhaut reizen kann, sollte der Wirkstoff nicht in die Augen gebracht und auch nicht auf Wunden und Schleimhäute aufgetragen werden.
  • Der Kontakt von DEET mit Kunststofffasern bzw. -materialien sollte vermieden werden.
  • Bei Verwendung von Sonnencremes sollte zunächst der Sonnenschutz und in einem zeitlichen Abstand von 30 Minuten das DEET-haltige Präparat aufgetragen werden.